„Eine Frau ist stark – wenn sie will“

Die Wrestlerin Anna Konda kämpft in ihrem „Female Fightclub“ für ein neues Frauenbild. Auch beim Kämpfen ist es ihr wichtig, sexy zu sein
Anna Konda
Ein Gewerbegebiet in Berlin-Marzahn, 45 Gebäude, mehr als 140 ansässige Unternehmen, Tischlerei, Rohrreinigungs-Firma, Sarggroßhandel. Der Asphalt des Gehwegs ist an vielen Stellen aufgesprungen. Ein Lastwagen rollt vorbei, dann wieder Stille. Hier betreibt die Wrestlerin Anna Konda den „Female Fightclub“, einen privaten Treffpunkt für starke Frauen.


Erschienen in der taz. am Wochenende 21./22. Februar 15